Mit seinen abenteuerlichen Eskapaden hat es Jenke von Wilmsdorff (48) immer wieder in Top-Quotenbereiche geschafft. In seiner neuen Staffel von "Das Jenke-Experiment" testet der Reporter sich selbst diesmal in Lebens- und Alltagssituationen, die von den Zuschauern vorgeschlagen wurden. Die erste Folge brachte ihm einige Tage Non-Stop-Kiffen ein, was in der vergangenen Woche überdurchschnittlich viele Zuschauer vor die Fernseher zog. Auch gestern war Jenke bei RTL wieder im Einsatz - und begeisterte mit seinem Selbstversuch als Rollstuhlfahrer.

Zwar erreichte das Experiment mit Jenke als Querschnittsgelähmter die bisher niedrigste Quote seit dem Start der Sendung überhaupt, aber die liegt bei durchgehend guten Zahlen immer noch sehr hoch. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erreichte Jenke 2,12 Millionen Zuschauer - und schrammte dadurch mit einem Markanteil von satten 18 Prozent nur knapp am Tagessieg unter den jüngeren Zuschauern vorbei, der dann doch an The Big Bang Theory ging.

Insgesamt dürfte der Sender zufrieden mit dem hohen Interesse an der Sendung sein. Und das könnte weiter hoch bleiben: Denn bei der Themenauswahl wünschten sich die Zuschauer auch noch die Experimente "Begegnungen mit dem Tod" und "Leben mit Handicap".

Jenke von WilmsdorffRTL / Benno Kraehahn
Jenke von Wilmsdorff


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de