Er ist DER selbsterklärte Bösewicht - spätestens seit seinem Auftritt als zynischer, jähzorniger König Henry VIII in der TV-Serie "Die Tudors". Und da Jonathan Rhys Meyers (36) dabei noch ein sehr attraktiver Schurke ist, kommen heiße Sexszenen mit dem Schauspieler nie zu knapp. Auch in seinem neuesten US-Mehrteiler "Dracula" zieht er die Frauen als rachedürstender Vampir reihenweise an - was natürlich nicht ohne Bett-Einheiten auskommt. Diese geht Jonathan offenbar völlig ohne Berührungsängste an, wie er jetzt gestand!

Denn zwischen dem 36-Jährigen und seinen Kissen-Gefährtinnen befindet sich außer dem Bettbezug und möglicher Négliges - nichts! "Ich besitze keine spezielle Unterhose für solche Szenen. Ich trage nie Unterhosen, wenn ich Sexszenen drehe", gab der Film-Beau jetzt gegenüber dem britischen Evening Standard zu. "Sexszenen sind wirklich einfach, denn du bekommst üblicherweise jemanden an die Seite gestellt, der sehr hübsch und attraktiv ist. Das macht es um einiges einfacher", erzählte Jonathan lachend. Dafür aber führe der ständige Geschlechtsverkehr im Film zu wahrer Sex-Unlust zu Hause: "Ich kann Ihnen sagen, nach zwei Tagen Sexszenen am Filmset bist du erledigt. Du kommst zurück zu deiner Partnerin, und du willst sie nicht berühren. Dir ist eher nach einem Bad zumute." Es sei für ihn bereits zu einem alltäglichen Job geworden, jeden Tag mit einer anderen nackten Schauspielerin im Bett zu landen, so der abgeklärte Jonathan.

Der irische Leinwand-Star wird neben seiner Serienrolle bald auch wieder in Kinofilmen zu sehen sein: Auf Jonathans Drehplan steht "London Town" mit ihm als hart arbeitendem Familienvater in den 70ern, sowie "The Secret Scripture", wo er neben Jessica Chastain (37) einen zwielichtigen Pfarrer spielt.

Jonathan Rhys MeyersWENN
Jonathan Rhys Meyers
Jonathan Rhys MeyersSony Pictures/Splash News
Jonathan Rhys Meyers


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de