Bei DSDS kämpfen inzwischen noch zehn Gesangs-Anwärter um den Superstar-Titel. Die einen steigern sich von Woche zu Woche, andere scheinen langsam an ihren Grenzen angelangt zu sein. Enrico (19) konnte die Jury am Samstagabend weder mit Gesang noch mit seinem Auftreten wirklich überzeugen - an Selbstbewusstsein mangelte es ihm aber trotzdem nicht.

Mit seiner Interpretation von "Story of my life" von One Direction konnte er bei den Juroren nicht wirklich punkten - zu viele schiefe Töne bemängelten Mieze Katz (34), Kay One (29) und Dieter Bohlen (60). "Du bist der schlechteste Sänger bis jetzt!", ätzte Dieter nach seiner mauen Performance. Zwar glaubt Mieze Katz noch daran, dass sich Enrico durchaus steigern kann - aber bekommt er nach diesem Auftritt auch die Gelegenheit dazu? Der 18-Jährige jedenfalls scheint sich eher wenig Sorgen um einen eventuellen Rauswurf zu machen, vertraut er doch auf seine inzwischen schon recht große Fanbase. Mit seinem "Niedlichkeitsfaktor" will er die mangelhafte Gesangsperformance wettmachen. Sogar Moderatorin Nazan Eckes (37) bekam die geballte Bagger-Offensive zu spüren - mit seinem Spruch, er wirke doch auf "ältere Frauen" auch ganz gut, konnte er bei ihr allerdings nicht punkten.

Überschätzt sich Enrico? Oder gibt sich der Nachwuchskünstler zu Recht selbstbewusst?

Dieter Bohlen, DSDS-Chefjuror
Mathis Wienand/Getty Images
Dieter Bohlen, DSDS-Chefjuror
Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016
Getty Images
Robert Beitsch und Sarah Lombardi bei "Let's Dance" 2016
Nazan Eckes beim Deutschen Fernsehpreis 2016
Getty Images / Mathis Wienand
Nazan Eckes beim Deutschen Fernsehpreis 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de