Die Trauerfeier für Peaches Geldof (✝25) am vergangenen Ostersonntag soll trotz des traurigen Anlasses ein positives Erlebnis für Freunde und Verwandte der Verstorbenen gewesen sein. Bob Geldof (62) wollte, dass man sich an die schönen Dinge im Leben der jungen Frau erinnerte. Seinem Schwiegersohn wird das wohl beinahe unmöglich gewesen sein. Seit dem tragischen Tod seiner Liebsten soll Thomas Cohen (23) wie betäubt durch die Gegend wandeln.

Es war Bob Geldof, der die Gemeinschaft zusammenhielt, berichtete die britische Sun. Nur selten soll die Stimme des 62-Jährigen vor Trauer gebrochen sein. In einer bewegenden Rede wendete er sich auch an die prominenten Freunde seiner Tochter, wie Kate Moss (40) oder Alexa Chung (30). "Bob wünschte sich von all den Prominenten und von Peaches' Freunden, dass sie für ihre Kinder da sind. Er hat klar gemacht, dass er nicht möchte, dass die Kleinen emotional auf sich allein gestellt sind. Außerdem will er so viel Unterstützung für Tom, wie nötig ist", so ein Augenzeuge.

Peaches' Mann versucht zwar, für die zwei Söhne stark zu bleiben, doch Verwandte machen sich Sorgen. Immerhin muss der Witwer auch mit seinem eigenen Verlust umgehen. Es bleibt also zu hoffen, dass Bob Geldofs besorgte Worte auch wirklich bei seinen Zuhörern angekommen sind.

Mehr zum Tod der 25-Jährigen erfahrt ihr in dieser "Coffee Break"-Folge:

[Folge nicht gefunden]
Peaches Geldof, Tochter von Bob Geldof
Getty Images
Peaches Geldof, Tochter von Bob Geldof
Peaches Geldof 2014 in London
Getty Images
Peaches Geldof 2014 in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de