Jay-Z (44) mag ja einer der reichsten Musiker der Welt sein - der vorsichtigste unter ihnen ist er allerdings mit Sicherheit nicht. Denn offensichtlich wurden aus den "Baseline Studios", in denen er vor etwas mehr als zehn Jahren noch seine Songs aufnahm, 50 Masterbänder gestohlen, auf denen sich teilweise bisher unveröffentlichte Aufnahmen des Rappers befinden. Ihr Wert beträgt rund 30 Millionen Dollar, sind darauf doch Songs wie "Holla" oder "I Just Wanna Love U" enthalten. Der ehemalige Praktikant, der damals vor 12 Jahren das Material mitgehen ließ, versuchte nun offensichtlich, für die Rückgabe der Musikware 110.000 Dollar von Jay-Zs Plattenfirma "Roc Nation" zu erpressen.

Laut Informationen der New York Post hatte der einstige Praktikant Chauncey Mahan diese Forderung ganz lapidar per E-Mail gestellt. Eine Quelle, die sehr gut über die laufenden Ermittlungen informiert ist, meinte dazu: "Der Typ wollte Geld und machte Jays Leuten klar: 'Wenn ihr jetzt nicht zahlt, dann werdet ihr diese Aufnahmen für immer verlieren'." Der Clou an der Geschichte: Bisher hatte niemand gemerkt, dass die Aufnahmen überhaupt abhanden gekommen waren. Auch nachdem sich Mitarbeiter des Rappers bereits von der Echtheit der Masterbänder überzeugt hatten, hatte die Polizei aufgrund einer fehlenden Anzeige gar keine Handhabe. Inzwischen ist dies nachgeholt, die Ermittlungen laufen, Mahan darf aber zunächst in Freiheit bleiben. Ein Insider verriet über die Studioaufnahmen, die Jay-Z mit Hilfe seiner Anwälte nun so schnell wie möglich wieder in seinen Besitz bringen möchte: "Jay besitzt die Rechte an den Masteraufnahmen. Einige dieser Songs kennt man bereits, andere hat die Öffentlichkeit noch nie gehört. Ein Jay-Z-Album ist ungefähr 25 bis 30 Millionen Dollar wert, aber es gibt da auch einige Tracks, die er nicht veröffentlicht sehen will."

Vermutlich geht für Jay-Z die ganze Geschichte noch einmal glimpflich aus, obwohl es doch sehr erstaunlich ist, dass Mahan zwar des Öfteren der Plattenfirma selbst mitgeteilt hatte, im Besitz der Bänder zu sein, dies aber niemanden interessierte. Glücklicherweise hat der Rapper privat mehr Überblick. Den wird er auch brauchen, seine Frau Beyoncé (32) soll nämlich ein zweites Kind erwarten.

Wenn ihr richtige Jay-Z-Experten seid, dann solltet ihr euch jetzt an unserem Fortgeschrittenen-Quiz ausprobieren:

Jay-ZWENN
Jay-Z
Jay-ZWENN
Jay-Z
Beyoncé Knowles und Jay-Z bei den Grammys 2014MediaPunch/WENN.com
Beyoncé Knowles und Jay-Z bei den Grammys 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de