Justin Bieber (20) verbrachte gerade einige Tage in Asien. Nun landete er frohen Mutes wieder am Flughafen von Los Angeles und wollte wahrscheinlich einfach nur nach Hause, um seinen Jetlag auszuschlafen. Was eigentlich ganz unproblematisch ablaufen sollte, stellte sich für den Sänger aber schnell als sehr kompliziert heraus.

Grenzbeamte hielten Justin, sein Gepäck und seine gesamte Crew am Flughafen fest. Der 20-jährige Popstar wurde von den Behörden-Mitarbeitern mit Fragen gelöchert. Grund für die ganze Aktion waren die zahlreichen Gesetzeskonflikte, in die Justin in letzter Zeit geraten war. Man erinnere sich beispielsweise an seine betrunkene Autofahr-Aktion in Miami. Da gab es bestimmt eine ganze Liste an Fragen abzuarbeiten. Dementsprechend lange wurde Justin auch - unsicher, ob er überhaupt wieder in seine Wahlheimat einreisen darf - in einem ungemütlichen Raum am Flughafen festgehalten. Wie TMZ berichtet seien derartige Aktionen aber ganz normal für Leute, die schon entsprechend häufig mit der Polizei zu tun hatten.

Um die Beliebers nun aber zu beruhigen: Nach drei Stunden Ungewissheit wurde Justin endlich gehen gelassen und verzog sich einfach nur schnell in den SUV, der die ganze Zeit für ihn bereitstand.

Kennt ihr Justin richtig gut? Findet es hier heraus:

Instagram/ justinbieber
Justin BieberJudy Eddy/WENN.com
Justin Bieber
Instagram/justinbieber


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de