Nicht nur "Goodbye Deutschland"-Fans waren erschrocken, als Mallorca-Jens (44) erklärte, ausgerechnet genau gegenüber von Ex Jennys "Store & More" einen Shop eröffnen zu wollen. Statt sie auch nach der Trennung weiter zu unterstützen, wollte er am vergangenen Sonntag in Sichtweite den Konkurrenz-Laden eröffnen. Doch daraus wurde nichts, die Opening-Party abgesagt. Jenny ist über die neuste Wandlung in ihrem Goodbye Deutschland-Drama zutiefst erleichtert, wie sie jetzt gegenüber Promiflash verriet.

Unter den Shop-Betreibern in Cala Millor hat das neuste Gerücht auch bereits die Runde gemacht. Man kennt sich, ist per du und beobachtet die Entwicklungen des Touristen-Ortes genau. Jens' Neueröffnung standen viele ortsansässige Auswanderer skeptisch gegenüber. Schließlich ist Jenny mittlerweile bei ihren - fast ausschließlich deutschen - Nachbarn gut bekannt und beliebt. Sie sind nicht traurig darüber, dass der neue Laden des Auswanderers nun offenbar nicht mehr in ihrer unmittelbaren Umgebung eröffnet.

Und Jenny? Ist sie froh über die Neuigkeit? "Ja, bin ich", erklärt sie in ihrem Laden gegenüber Promiflash. Sie kenne auch die Gründe für das Aus: "Aber ich will nicht mehr darüber reden. Es wissen doch eh alle, woran es gescheitert ist." Er habe das eben alles mal wieder nicht hinbekommen und das hätten dann auch die Investoren irgendwann verstanden und seien abgesprungen. Ohne diese konnte Jens das Projekt des eigenen Shops offenbar nicht verwirklichen. Und das, obwohl die Ladenräume bereits eingerichtet und gut gefüllt sind. Außer ein paar Kisten, die noch im hinteren Bereich stehen, scheint einer Eröffnung auf den ersten Blick nichts mehr im Wege zu stehen. Doch Jenny versichert uns: "Jens wird hier definitiv kein Geschäft mehr eröffnen."

VOX/99pro Media
Promiflash
Promiflash


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de