Dieser als romantischer Ausflug geplante Trip nach Las Vegas ging völlig in die Hose: Anstatt sich mit seiner bezaubernden Ehefrau Jennifer Garner (42) der Extravaganz und Schönheit der Wüstenstadt zu erfreuen, ging Ben Affleck (41) lieber Blackjack spielen. So viel Risikobereitschaft wurde dann auch glatt mit einem lebenslangen Hausverbot des Hard Rock Casinos geahndet, hatte Ben doch ganz frech zu schummeln begonnen und sich dann auch noch erwischen lassen. Das ist aber lange nicht der erste Vorfall dieser Art. Offensichtlich ist bereits seit mehr als zehn Jahren bekannt, dass Ben sich gerne einmal einen Vorteil verschafft.

Im Jahre 2001 wurde der Schauspieler zum ersten Mal auffällig, bei dieser Gelegenheit konnte er damals 800.000 Dollar einheimsen. Deswegen soll am 22. April diesen Jahres eine interne E-Mail bei der "Wynn and Encore"-Casinogruppe vom zuständigen Manager für die Wahrung der Spielregeln, Rob Olivetti, herumgegangen sein, die vor Bens Tricksereien warnte. Wie Showbizspy die Nachricht zitiert, wurde darin darauf aufmerksam gemacht, dass Bens Verhalten während des Glücksspiel auffällig überlegt sei, "doch zum jetzigen Stand hat er vom Management weiterhin die Erlaubnis, zu spielen." Mittlerweile hat sich das ja ohnehin ganz von selbst erledigt...

Wie viel wisst ihr über Spitzbuben Ben? Das lässt sich ganz einfach in unserem Quiz überprüfen:

Jason Momoa und Amber Heard bei der "Aquaman"-Premiere
Kevin Winter/Getty Images
Jason Momoa und Amber Heard bei der "Aquaman"-Premiere
Jennifer Garner und Ben Affleck bei den Oscars 2013
Getty Images
Jennifer Garner und Ben Affleck bei den Oscars 2013
Jennifer Garner und Ben Affleck beim Governors Ball 2013
Getty Images
Jennifer Garner und Ben Affleck beim Governors Ball 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de