Nach einem eher unglücklichen Auftritt bei Markus Lanz (45) im vergangenen Jahr, hat Uschi Glas (70) jetzt wieder im TV für Aufsehen gesorgt. Doch dieses Mal richtete sich ihr Groll nicht gegen ausländische Autofahrer, sondern gegen ein renommiertes deutsches Testinstitut.

In der Talkshow von Sandra Maischberger (47) zog die 70-Jährige mal wieder ordentlich vom Leder. Das Objekt ihrer Tirade: Stiftung Warentest. Der Hintergrund: Im Jahr 2004 verkaufte die Schauspielerin für einen Shoppingkanal ihre eigene Hautcreme, doch das Warentestinstitut bewertete die Creme als äußerst schädlich, was dem Produkt nicht unbedingt gut tat: "Warentest hat meine Produkte gekillt." Tests von anderen Instituten hatten später ergeben, dass das Produkt einwandfrei war. Es folgte ein langwieriger Rechtsstreit, der ein Jahr später allerdings zugunsten von Stiftung Warentest entschieden wurde.

Auch zehn Jahre später ist sich Uschi Glas noch sicher, dass ihre Hautcreme nie Fehler aufwies. Vielleicht will sie es ja bald noch mal wissen und bringt noch mal ein neues Produkt auf den Markt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de