Es mag ja sein, dass der Ex-Ehemann von Rockröhre Avril Lavigne (29) irgendwann in der Vergangenheit den verwegenen Charme und Sexappeal eines unangepassten Punkstars ausstrahlte. Mittlerweile jedoch hat sich das sehr stark geändert. Nicht nur, dass Deryck Whibley (34), der einst so populäre Musiker, um ein Haar daran gestorben wäre, dass er sich viel zu lang bei jeder sich bietenden Gelegenheit exzessiv betrank. Nach einem einmonatigen Aufenthalt in einer Klinik sieht er auch nur noch wie ein trauriger Schatten seiner Selbst aus. War der Alkohol schuld an dieser beispiellosen Talfahrt?

Zumindest hat es ganz den Anschein, denn Deryck wurde während seiner noch relativ erfolgsverwöhnten Zeit einfach zu oft beim Trinken gesehen. Auf Fragen von Reportern, was er sich denn so einverleibt hatte, konnte er teilweise nicht einmal mehr antworten, weil er sich schlichtweg nicht mehr erinnern konnte. Seinen tragischen Höhepunkt fand das Ganze in seinem Zusammenbruch, jeder weitere Drink stellt für den Sänger eine tatsächliche Lebensgefahr da. Da bleibt ihm eigentlich nur zu wünschen, dass er nun, am vorläufigen Tiefpunkt, endlich die Kraft und den Willen findet, sein Leben noch einmal ins Positive zu wenden.

Wenn ihr euch selbst ein Bild davon machen wollt, wie Deryck sich in den letzten Jahren systematisch an den Rande des Todes trank, dann seht euch diese "Coffee Break"-Episode an:

[Folge nicht gefunden]


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de