So eine Filmrolle hinterlässt doch mitunter Spuren. Diese Erfahrung durfte jetzt auch Charlize Theron (38) machen. Aufgrund ihres Engagements in dem neuen Wild-West-Streifen "A Million Ways To Die In The West" hat sich bei ihrem Sohn Jackson Theron nämlich das Bild von ihr als Cowgirl eingebrannt. Jedenfalls hat das clevere Kerlchen, das einen neuen Papa in Sean Penn (53) gefunden hat, ganz schnell erkannt, mit wem er die Rolle in Verbindung zu bringen hat.

"Ich weiß nicht, ob er versteht, was ich mache, aber er weiß definitiv Bescheid, wenn er die Reklameflächen für die Poster, also für den Film, sieht. Er weiß, dass ich das bin. Er war auch am Set, als wir gedreht haben, sodass er mich im Cowboyhut und so gesehen hat", teilte Charlize in der Ellen DeGeneres Show mit. So habe Jackson sie auch auf den Filmplakaten erkannt, an denen sie zwei Tage zuvor auf dem Weg zum Kindergarten vorbei fuhren. Ein charakteristisches Merkmal ihrer Rolle habe er da allerdings vermisst: "Wir waren an einer Ampel und er sagte: 'Mama, wo ist Cowboyhut?' Und ich dachte nur: 'Wow! Das ist der Wahnsinn, das ist toll!" So sehr sich die 38-Jährige darüber freut, von ihrem schlauen Sohnemann erkannt zu werden, muss sie aber auch einen Wermutstropfen hinnehmen: "Und als ich dann nach hinten blickte, hatte er ein riesiges Grinsen im Gesicht und meinte: 'Andere Lady Prinzessin.'"

Die andere Lady war übrigens Charlizes Filmpartnerin Amanda Seyfried (28), die eben keinen Cowboyhut trug. Aber solange Charlize zu Hause die Königin für Jackson bleibt, ist die Welt ja noch in Ordnung.

Wie gut es um euer Wissen über Cowgirl Charlize bestellt ist, könnt ihr in unserem Quiz testen:

Charlize TheronWENN
Charlize Theron
WENN
Amanda SeyfriedFayesVision/WENN.com
Amanda Seyfried


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de