An Rosenmontag passierte es: Karl Moik (75) erlitt einen schweren Herzinfarkt und musste in einer Klinik nach einer Not-OP sogar in ein künstliches Koma versetzt werden. Acht Wochen war der frühere "Musikantenstadl"-Moderator nicht ansprechbar, doch dann konnte er endlich in eine Spezialklinik verlegt werden. Nun zeigte sich Moik zum ersten Mal nach seinem Zusammenbruch.

Drei Monate nach seinem Herzinfarkt befindet sich Karl Moik in einer österreichischen Reha-Klinik in Großgmain bei Salzburg. Er sei auf dem Wege der Besserung, verrät allerdings gegenüber der Bild: "Ich fühle mich noch sehr schwach, habe 15 Kilo abgenommen. Meine Muskeln müssen erst wieder aufgebaut werden. Ich bin heute zum ersten Mal 50 Meter gelaufen – mit Hilfe eines Rollators. Meine Frau Edith hat mich dann ein wenig im Rollstuhl durch den Klinik-Park gefahren."

Auf die Frage, wie er die Zeit auf der Intensivstation erlebt hätte, antwortet der 75-Jährige im Interview: "Ich lag im Koma, kann mich an nichts erinnern. Wochenlang nur schwarze Nacht, nichts! Erst seit zwei Wochen bekomme ich langsam wieder mit, was um mich herum passiert." Zwei Monate wird Karl Moik voraussichtlich noch in der Reha-Klinik bleiben müssen, danach kann es endlich nach Hause zu Ehefrau Edith gehen.

Andreas Karsten / WENN
Karl MoikActionPress/Neumayr,Franz
Karl Moik
Karl MoikWENN
Karl Moik


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de