Für alle Fans der Seifenoper Lindenstraße muss es eine riesengroße Erleichterung gewesen sein, als bekannt wurde, dass die Sendung definitiv bis 2016 noch fester Bestandteil der deutschen Fernsehwelt bleiben wird. Immerhin ist diese ja auch schon seit 1985 auf den Bildschirmen zu sehen, man könnte fast sagen: Die "Lindenstraße" ist unabdingbar, wenn es darum geht, brisante Themen und Tabus ins TV zu bringen. Nun kehrt einer zur Soap zurück, der bereits 1990 für einen heftigen Skandal sorgte: Martin Armknecht (52), bekannt durch seine Rolle als Robert Engel, ist für einige Episoden wieder Bestandteil des Casts.

Als er damals vor knapp 25 Jahren mit seinem Kollegen Georg Uecker den ersten Kuss zwischen zwei Männern auf den heimischen Bildschirmen inszenierte, hagelte es für die beiden sogar Morddrohungen. Aber gerade weil die bitterböse Figur des Robert Engel so kontrovers war, wünschten ihn sich viele Fans zurück - was nun auch passieren wird. Promiflash fragte beim Schauspieler nach, wie es ihm nun gehe, wo er doch bald ein kleines Comeback in der "Lindenstraße" feiert: "Ein verrücktes Gefühl, nach 22 Jahren für einige Episoden in die Haut einer so kultigen Figur zurückzukehren. Das macht mir großen Spaß und große Freude und ich hoffe, dass die Fans, die im Internet die Rückkehr von Robert Engel gefordert haben, es genießen werden." Am 28. September, wenn die erste neue Folge mit Martin läuft, wird man es bestimmt erfahren!

Martin ArmknechtBernd Ullrich/WENN.com
Martin Armknecht
"Lindenstraße"-SchildWDR
"Lindenstraße"-Schild
Martin ArmknechtBernd Ullrich/WENN.com
Martin Armknecht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de