Es ist ein Fall, der ebenso verwundert wie schockiert: "The Shield"-Darsteller Michael Jace (48) erschoss seine Frau in der gemeinsamen Wohnung in Los Angeles anscheinend vor den Augen der beiden Kinder und rief unverzüglich die Polizei, um sich selbst zu stellen. Sogar den Vater des Opfers soll er direkt nach der Tat per Telefon über das Verbrechen unterrichtet haben. Nun wurde der geständige Schauspieler dem Richter vorgeführt, und alles schien klar. Doch plötzlich plädiert der Angeklagte auf unschuldig!

Wie schockiert die Nachbarschaft auf den Mordfall reagierte, erfahrt ihr in dieser "Coffee Break"-Folge:

Am 19. Mai wurde der 48-Jährige verhaftet und hatte seitdem Zeit, sich mit den möglichen Konsequenzen seiner Tat auseinanderzusetzen. Bei einer Verurteilung könnte den Schauspieler, der auch schon gegenüber seiner Ex-Frau gewalttätig geworden sein soll, eine lebenslange Haftstrafe von 50 Jahren erwarten. Vor Gericht plädierte er nun also auf nicht schuldig, wie unter anderem die New York Daily News berichtete. Gegen eine Kautionszahlung von 2 Millionen Dollar könne er vorerst auch wieder auf freien Fuß gelangen. Dann müsse er jedoch umgerechnet rund 100 Meter Abstand zu seinen Kindern halten.

"Mr. Jace denkt ununterbrochen an das Wohlergehen seiner Kinder. Er betet für sie. All seine Gedanken gelten seinen Kindern", erklärte einer der Anwälte des Schauspielers. Über die Motive der Tat gab es keine weitere Aufklärung.

[Folge nicht gefunden]
Michael JacePromiflash
Michael Jace
Michael JaceDAILYCELEB/NEWSFLASH/BULLS
Michael Jace
Nikki Nelson / WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de