Der einstige Bundesliga-Spieler und spätere erfolgreiche Trainer Werner Biskup ist verstorben. Bereits am Sonntag erlitt er im Alter von 72 Jahren einen tödlichen Hirnschlag. Gestorben ist er im niedersächsischen Quakenbrück.

In Leverkusen und Düsseldorf hat Biskup seine Karriere begonnen. Im Jahr 1968 ist er dann nach Köln gewechselt. Dort spielte er vier Jahre lang und absolvierte weit über 100 Bundesliga-Spiele als Mittelfeldspieler. Im Jahr 1972 begann Biskup seine Karriere als Trainer - zuerst beim belgischen Erstligisten Standard Lüttich. 1983 wechselte er zu Hannover 96 und rettete den Verein ein Jahr später vor dem Abstieg in die dritte Liga. Ein Jahr später folgte dann sogar vollkommen überraschend der Aufstieg in die erste Liga. Dies war der größte Erfolg, den Werner Biskup als Trainer verbuchen konnte. Zuletzt war er Spiele-Beobachter der U23-Mannschaft von Hannover 96.

Zusammen mit seiner Lebensgefährtin Maike und dem 16-jährigen Sohn Philipp lebte Biskup bis zuletzt in Cloppenburg, wie Bild berichtet.

Rust, Fritz
Rust, Fritz
Rust, Fritz


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de