"Rach tischt auf!" - und diesmal gar nicht so lecker, wie die Zuschauer es sonst von dem Sternekoch gewöhnt sind. Denn um den Verbrauchern die Augen zu öffnen, griffen die Verantwortlichen der Sendung rund um Christian Rach (57) jetzt zu schockierenden Bildern, die nicht jedem gefallen haben dürften, die schlechte Quote aber vielleicht heben könnten.

Ein schönes saftiges Steak oder ein lecker gebratenes Schnitzel haben die meisten gern auf dem Teller. Doch wie das Essen eigentlich genau zubereitet oder wie das Tier vorher gehalten wurde, darüber verliert man am gedeckten Tisch lieber kein Wort. Doch genau das stört Christian Rach, denn es führt dazu, dass man mit den Lebensmitteln achtloser umgeht. Um dem entgegen zu wirken, gab es in der ZDF-Show jetzt schockierende Bilder eines wahren Gemetzels. Aber was da so blutig und vermeintlich eklig daher kommt, ist nun mal das, was mit einem Tier passiert, bevor es in ansehnlichen Stücken auf den Tellern landet. Und so sollten die Zuschauer ganz bewusst die brutale Schlachtung eines Schweines mit allem, was dazugehört, sehen. Kopfüber wurden dem leblosen Tier die Gedärme rausgenommen, um es dann letztendlich mit einer elektrischen Säge zu zerstückeln.

Harter Tobak, doch Rach ging es dabei um eine moralische Botschaft, und sein Appell an die Verbraucher lautet: "Wir wollten Sie nicht schockieren, sondern Ihnen zeigen, dass ein Stück Fleisch nicht nur etwas Abgepacktes ist, sondern einmal gelebt hat.". Recht hat der Rach, und für die Quote sind Schockbilder sicherlich auch nicht verkehrt.

In unserem Quiz könnt ihr euer Wissen über Christian Rach testen!

Christian Rach, 2016
Getty Images
Christian Rach, 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de