Spricht man von Anouschka Renzi (49), denken die meisten wohl an ihre offensichtlichen Schönheitsoperationen. Seit sich die Schauspielerin offen zu ihren Eingriffen bekannt hat, sind sie das einzige Thema. Die großen Angebote bleiben aus - nur ihre Beauty-OPs interessieren. Dass sie das tierisch nervt, hat sie nun in einem Interview zugegeben.

Als eine der Ersten gab Anouschka vor Jahren zu, dass bei ihr nicht alles echt ist. Dass dieser Schritt ihre Karriere gestoppt hat, ist ihr mittlerweile bewusst. "Ich würde heute einfach alles anders machen", sagte sie RTL. "Ich bin gesund, ich habe Geld geerbt, ich arbeite, wenn auch nicht die mega-große Karriere. Die Sachen haben wehgetan, da ist man auch verletzt, aber irgendwann lernt man, sich eine harte Schale aufzubauen und immer wieder aufzustehen, das muss man auch", gab sie zu. Was inhaltlich zwar tough klingt, scheint die Schauspielerin dennoch schwer über die Lippen zu bringen.

Abschließend rückt die Berlinerin mit einem überraschenden Geständnis raus. "Ich hatte einen schlimmen Unfall und eine Narbe. Ich habe darüber nicht geredet, das war ein Fehler. Dann hätte man vielleicht verstanden, warum ich mich wie auch immer verhalten habe. Ich finde nicht, dass ich jünger aussehe, als ich bin, und horrend operiert", so Anouschka. Nach dieser Beichte steht für sie aber fest: "Das war jetzt auch das letzte Mal, dass ich darüber spreche."

Schauspielerin Anouschka Renzi
Getty Images
Schauspielerin Anouschka Renzi
Anouschka Renzi, Schauspielerin
Getty Images
Anouschka Renzi, Schauspielerin
Anouschka Renzi, Schauspielerin
Getty Images
Anouschka Renzi, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de