Es ist das Mekka der reichen Amerikaner, die sich an den Wochenenden im Sommer in ihren Luxushäusern entspannen wollen: Die Hamptons, eine Halbinsel in der Nähe von New York, dient den Wohlhabenden als Luxus-Oase der Ruhe und Erholung. Damit dies auch so bleibt, haben sich die Bewohner der Hamptons nun zwei prominente "Ruhestörer" vorgeknöpft: Kourtney (35) und Khloe Kardashian (30).

Die beiden Schwestern halten sich derzeit in den Hamptons auf, um ihre neue Reality-Show "Kourtney and Khloe Take The Hamptons" zu drehen, die im Herbst ausgestrahlt werden soll. Doch die Anwohner sind von der Anwesenheit der Kardashians und der daraus resultierenden medialen Aufmerksamkeit nicht begeistert: Unter dem Hashtag "#NODASH" machen einige Bewohner mobil gegen die Fernseh-Familie, wie TMZ berichtet. Mit selbst gebastelten Stickern, auf denen die Gesichter von Kourtney und Khloe durchgestrichen sind, werden Straßenschilder beklebt und auch im Internet wird gegen die Kardashians gewettert. Die Initiatoren der Kampagne sind nicht bekannt und auch die Polizei tappt noch im Dunkeln.

Dabei gefällt es doch vor allem der schwangeren Kourtney so gut in den Hamptons. So schwärmte sie letztens noch davon, wie erholsam die Gegend ist. Und scheinbar sind auch nicht alle Bewohner unglücklich über die Anwesenheit der Kardashians: Einige Geschäfte machen derzeit einen ganz guten Umsatz dank der Fernseh-Schwestern.

Wie sehr sich Khloe Kardashian auch Kinder wünscht, könnt ihr in dieser "Coffee Break"-Folge sehen:

[Folge nicht gefunden]
Kim Kardashian, Khloe Kardashian, Kendall Jenner, Kylie Jenner und Kourtney Kardashian
Getty Images
Kim Kardashian, Khloe Kardashian, Kendall Jenner, Kylie Jenner und Kourtney Kardashian
Rob, Kourtney, Kendall, Kim, Kylie und Khloe (von links nach rechts) 2008
Noel Vasquez/Getty Images
Rob, Kourtney, Kendall, Kim, Kylie und Khloe (von links nach rechts) 2008
Travis Scott und Kylie Jenner bei der Met Gala 2018
Neilson Barnard/Getty Images
Travis Scott und Kylie Jenner bei der Met Gala 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de