Für einen Routineeingriff am Herzen wurde Uli Hoeneß (62) vor einigen Tagen von der JVA Landsberg, in der er seit Anfang Juni einsitzt, in eine Klinik gebracht. Nach der Operation sollte der ehemalgte FC Bayern München-Präsident sich noch bis Sonntag dort erholen und dann den Rückweg ins Gefängnis antreten. Doch jetzt lautete es: Kommando zurück - Uli Hoeneß musste das Krankenhaus bereits wieder verlassen und sich sofort in seine Zelle begeben.

Wie die Bild berichtet, wurde der 62-Jährige nur eine Stunde, nachdem er aus der Narkose erwacht war, wieder aus der "Schön Klinik" am Starnberger See abgeholt und in die JVA zurückgebracht. Das Ganze ging so schnell vonstatten, dass Hoeneß noch gar nicht wieder ganz bei sich, sondern leicht beduselt gewesen sein soll. Die Aktion erfolgte vermutlich auf Anordnung des Bayerischen Justizministeriums, wo man aber zu einer Stellungnahme nicht bereit war.

Doch warum der frühzeitige Rücktransport? Ein möglicher Grund könnte eine in den Medien entfachte Diskussion um eine Sonderbehandlung des prominenten Häftlings sein. Dem wollte man womöglich nun den Riegel vorschieben.

Uli HoeneßTFLASH/LUIGI/WENN.com
Uli Hoeneß
Uli HoeneßWENN
Uli Hoeneß
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de