Jemand wie Elton John (67) hat so einiges in seinem Leben erlebt, worüber es sich lohnt zu erzählen. Aus diesem Grund plant Regisseur Michael Gracey für Herbst 2014 die Dreharbeiten zu der Filmbiografie "Rocketman". Dem Drehbuchautor des Werks, Lee Hall, machte Sir Elton John nun ein ganz besonderes Geschenk.

Er ist Pianist, Sänger, Komponist und mit über 900 Millionen verkauften Platten, eine lebende Musik-Legende. Jetzt soll sein Leben mit Tom Hardy (36) in der Hauptrolle verfilmt werden. Eine besonders harte Zeit für den heute 67-Jährigen, war die, in der er mit seiner Drogen- und Alkoholabhängigkeit zu kämpfen hatte. In den 90ern ließ er sich dann in die Entzugsklinik einweisen, wo er begann, Tagebücher zu führen. Hall verrät jetzt in einem Interview mit der Sun, dass der Musiker ihm diese nun persönlich zur Verfügung gestellt hat: "Eines Tages nahm er mich mit zu sich nach Hause. Dort öffnete er einen Safe, in dem sich alle diese Tagebücher befanden und von denen niemand wusste. Er ließ mich mit ihnen alleine, damit ich sie lesen konnte." Zum Drehbuch selbst habe er sich nie geäußert oder etwas kritisiert. Wann der Kinofilm erscheint, ist bisher noch nicht bekannt.

David Furnish und Elton John mit ihren Söhnen Elijah und Zachary
Getty Images
David Furnish und Elton John mit ihren Söhnen Elijah und Zachary
Elton John bei einem Konzert in New York
Dimitrios Kambouris / Getty
Elton John bei einem Konzert in New York
Tom Hardy bei der "Dunkirk"-Premiere in London
Tristan Fewings / Getty Images
Tom Hardy bei der "Dunkirk"-Premiere in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de