In der Öffentlichkeit zeigte sie sich stets als toughe und selbstbewusste Frau, die auch ein Ehedrama nicht so schnell unterkriegen kann. Doch nun scheint es, als genügten schon zwei Tage Promi Big Brother, um den Willen von Claudia Effenberg (48) zu brechen. Schuld daran sind die Zustände im unteren Kellerbereich des Containers, in den die Kandidatin nach nur einem Tag von den Zuschauern gewählt wurde. Dort länger als wenige Stunden zu verbringen, ist für Claudia schier untragbar. Wirft sie jetzt schon das Handtuch?

Schon als sie noch auf dem gemütlichen Sofa im Luxusbereich saß und den Kellerkandidaten über die Schultern blicken konnte, war für Claudia klar: Das geht gar nicht! Da überrascht es nur wenig, dass sie Janina Youssefian (31) und Co. gleich mitteilt, dass sie sich das Ganze erst einmal für eine Stunde anschaut und wenn sie ihre eigenen Klamotten nicht anbehalten darf, sowieso gleich geht. Doch das ist nicht das einzige No-Go für sie. "Ich kann hier nicht bleiben! Wisst ihr, wie ich nach 14 Tagen ohne Creme aussehe? Dann kann ich meine Karriere an die Wand nageln!" Mehr Sorgen als um ihr Aussehen sollte sich Claudia aber vielleicht darüber machen, wie sie mit ihrem zickigen Verhalten bei den Zuschauern ankommt. Sonst läuft sie womöglich noch Michael Wendler (42) den Rang als unbeliebtester Bewohner ab.

Wieso der Wendler auch den Unmut seiner Schlagerkollegen auf sich zieht, erfahrt ihr in dieser "Coffee Break"-Folge:

[Folge nicht gefunden]
Jochen Schropp und Marlene Lufen im Finale von Promi BB 2020
Getty Images
Jochen Schropp und Marlene Lufen im Finale von Promi BB 2020
Stefan und Claudia Effenberg, 2015 in München
Getty Images
Stefan und Claudia Effenberg, 2015 in München
Stefan und Claudia Effenberg 2009
Getty Images
Stefan und Claudia Effenberg 2009


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de