Im ersten Moment hat Stefan Effenberg (46) "schon ein bisschen gezuckt", als er erfuhr, dass seine Ex Claudia (48) in den TV-Knast Promi Big Brother will. Jetzt sitzt er allerdings Abend für Abend gespannt vor der Glotze und verfolgt mit, wie sich seine Noch-Frau im Container schlägt. Dass sich ganz Deutschland über ihr zickiges und arrogantes Verhalten aufzuregen scheint, kann er gar nicht verstehen: In einem ersten Interview zur Show hat er sich jetzt voll hinter seine Claudia gestellt!

Sie habe einen "goldenen ersten Tag" gehabt, sagte der ehemalige Fußballprofi, telefonisch zugeschaltet zu "Promi Big Brother Late Night Live" auf Sixx. "Dann hat sie sich mal hängen lassen und irgendwas geäußert. Das jetzt auf die Goldwaage zu legen, ist totaler Bullshit." Stefan ist sich sicher, dass in dieser Extremsituation mit 24-Stunden-Überwachung jeder Kandidat noch solche Fehler machen wird: "Jeder da unten im Container, ob oben oder unten, wird Höhen und Tiefen haben."

Zudem müsse den Zuschauern bewusst sein, dass das Fernsehen Teilnehmer von Reality-Shows gerne in eine bestimmte Rolle dränge - je nachdem, wie Szenen zusammengeschnitten würden: "Das muss man unter Vorbehalt sehen", rät Stefan. Was Claudia betrifft, so hat er nur lobende Worte für sie übrig. Sie sei ein toller und toleranter Mensch mit einem guten Herzen, aber: "Sie trägt ihr Herz auf der Zunge." Ob das der Ex-Spielerfrau bei BB zum Verhängnis wird? Noch hat sie einige Tage Zeit, um sich von einer vorteilhafteren Seite zu zeigen.

Was ihrem Konkurrenten im Kampf um das Preisgeld, Michael Wendler (42), zum Verhängnis werden könnte, das seht ihr in dieser "Coffee Break"-Folge:

[Folge nicht gefunden]
Claudia Effenberg im September 2017
Getty Images
Claudia Effenberg im September 2017
Stefan und Claudia Effenberg, 2015 in München
Getty Images
Stefan und Claudia Effenberg, 2015 in München
Stefan und Claudia Effenberg im März 2017
Getty Images
Stefan und Claudia Effenberg im März 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de