Als Michael Wendler (42) das Dschungelcamp freiwillig verließ, lachte einer am allermeisten: sein Vater. Das Verhältnis zu seinem älteren Herren ist bekanntermaßen nicht das Beste, das scheint der Schlagerbarde auch gar nicht weiter schönreden zu wollen. Denn bei Promi Big Brother erzählte Michael nun, wie sehr sein Papa ihn vor seiner Abreise in den australischen Busch eigentlich blamieren wollte.

Gegenüber seinen beiden eifrigen Gesprächspartnern Claudia Effenberg (48) und Ronald Schill (55) meinte der Musiker zunächst, dass er ganz genau wisse, dass sein Vater gerne böse und schäbige Geschichten über ihn in der Öffentlichkeit erzähle. Was dieser allerdings an jenem Tag am Frankfurter Flughafen abziehen wollte, war wohl die Krönung: "Alle anderen, die an der Show teilnahmen, waren damals schon vor Ort, ich war noch auf dem Weg. Dann rief mich ein Fan an und meinte: 'Michael, dein Vater ist hier. Er trägt eine Tüte in der Hand.'" Der Entertainer witterte da schon, dass dies nichts Gutes bedeuten könnte, kam über den Hintereingang in das Gebäude. Eine weise Entscheidung: "In der Tüte waren Kakerlaken. Diese wollte er mir über den Kopf schütten. Könnt ihr euch vorstellen, was das für eine Blamage gewesen wäre?" Claudia und Kollege Ronald hatte es da auch einmal kurzzeitig die Sprache verschlagen...

Michael hat es eben nicht immer leicht gehabt - seine Teilnahme am "Dschungel" hat sich für ihn als wenig vorteilhaft erwiesen. Dass es aktuell nicht besonders besser steht, zeigt euch diese "Coffee Break"-Folge:

[Folge nicht gefunden]
Michael WendlerPromiflash
Michael Wendler
Michael Wendler im Dschungelcamp 2014RTL / Stefan Menne
Michael Wendler im Dschungelcamp 2014
Michael WendlerSAT.1
Michael Wendler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de