Sie stehen 24 Stunden unter Beobachtung, werden in den intimsten Momenten gefilmt - da müsste man doch eigentlich annehmen, dass die Bewohner im Promi Big Brother-Haus gar nicht anders können, als irgendwann einmal ihre Maske fallen zu lassen und ihr wahres Selbst zu zeigen. Doch nach Auffassung des Ex-Teilnehmers Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe (36) trifft das nicht auf jeden zu. So präsentiere sich sein ehemaliger Mitbewohner Paul Janke (32) lediglich im Lichte einer ausgefeilten Strategie.

Und die Taktik des Ex-Bachelors laute: so wenig von sich selbst preiszugeben wie möglich. "Während der gesamten Container-Zeit war Paul bisher bereits so schlau, dass er keinen Einblick in sein Privatleben gewährte: Erlaubte Themenkreise sind ausschließlich DJ, Der Bachelor, was man sah und Fußball", erklärte der Prinz gegenüber Promiflash. So habe Paul auch Nachfragen bezüglich Sex während der "Bachelor"-Dreharbeiten, Beziehungen nach der Show und Flirts im Container stets abgeschmettert. Und Mario-Max zeigt sich sichtlich beeindruckt von dieser Strategie: "Schlauer als zu viel Privatleben aufzumachen, was mir den Weg ins Finale durch meine Beziehungs-Klatsche von Kath nahm. Respekt für Pauls geniale Taktik in Richtung Finale!"

Prinz Mario-Max hatte ja schon seine Vermutung geäußert, Paul habe aus purer Berechnung den Kuschel-Köder in Richtung Alexandra Rietz (43) ausgeworfen. Was es zum Liebesleben des Blaublüters selbst nach seinem plötzlichen Beziehungs-Aus zu berichten gibt, könnt ihr in dieser "Coffee Break"-Folge sehen:

[Folge nicht gefunden]
Paul JankeSAT.1
Paul Janke
Alexandra Rietz und Paul Janke bei "Promi Big Brother"© SAT. 1
Alexandra Rietz und Paul Janke bei "Promi Big Brother"
Prinz Mario-Max zu Schaumburg-LippeGetty Images
Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de