Wenn Hollywoodstars nach Deutschland kommen, dann meist im Rahmen ihrer Filmpremieren oder ab und zu für Dreharbeiten. Doch George Clooney (53) fand den Weg aus einem anderen, unschöneren Grund hier her. Er suchte einen Spezialisten auf - und landete dadurch in Solingen.

Mit dem Alter kommen bekanntlich die Wehwehchen. Davor ist auch ein George Clooney nicht gefeit. Besonders der Rücken macht vielen im Laufe der Zeit zu schaffen. So ist es auch bei dem 53-Jährigen. Dieser holte sich am Samstag nun Rat bei einem renommierten, deutschen Neurochirurgen namens Dr. Ralf Buhl, wie das Solinger Tageblatt berichtet. Der Doktor hat sich offenbar einen Namen gemacht, der bis über den Großen Teich reicht. George habe sich laut der Zeitung bei den Dreharbeiten für seinen Film "Syriana" so am Rücken verletzt, dass ihn bis heute - trotz einer Operation an der Wirbelsäule - dauerhafte Kopfschmerzen quälen.

Dass George Clooney nicht nur Solingen besucht, sondern auch hin und wieder in Berlin zu Gast ist, gibt es in dieser "Coffee Break"-Ausgabe zu sehen:

George ClooneyWENN
George Clooney
George ClooneyWENN
George Clooney
George ClooneyWENN
George Clooney


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de