Nach dem Tod ihres Vaters Robin Williams (✝63) war es für seine Tochter Zelda (25) fast ein unumgänglicher Schritt, ihre Accounts auf den Social Network-Plattformen zumindest zeitweise aufzugeben: Böse Anfeindungen im Netz dürften wohl auch das Letzte gewesen sein, was die junge Frau nach diesem schweren Verlust brauchen konnte. Nun hat sich Zelda aber offenbar doch schneller als gedacht dazu entschließen können, auf Twitter und Co. ihre Aktivitäten wieder aufzunehmen.

Am Montag setzte sie ihren ersten Tweet ab, nachdem sie sich rund drei Wochen lang zurückgezogen hatte. Der Inhalt ihrer Nachricht war ein Link zu ihrer Tumblr-Seite, darauf zu lesen ein Zitat von Harvey Fierstein: "Lass dich niemals in die Stille abdrängen. Lasse es niemals zu, dass aus dir ein Opfer gemacht wird. Nimm niemals die Definition deines Lebens von Fremden an; definiere dich selbst." Dieser Aussage fügte sie nur noch einen simplen Dankesgruß hinzu. Ob es sich hierbei um eine Botschaft an jene handeln sollte, die sie trotz ihres noch so frischen Schmerzes im Schutze der Anonymität übel angriffen? Scheinbar hat Zelda nun den Mut geschöpft, sich ihnen erneut zu stellen.

Ihr wollt mehr darüber erfahren, wie gekonnt die Kinder des verstorbenen Hollywood-Giganten mit den Medien umgehen? Dann seht euch doch diese "Coffee Break"-Episode an:

[Folge nicht gefunden]
Robin Williams und Tochter Zelda bei einer Filmpremiere in Süd-KalifornienAFP / Getty Images
Robin Williams und Tochter Zelda bei einer Filmpremiere in Süd-Kalifornien
Robin Williams im Jahre 2006Peter Kramer / Getty Images
Robin Williams im Jahre 2006
Robin Williams und seine Tochter Zelda 2011 in HollywoodGetty Images
Robin Williams und seine Tochter Zelda 2011 in Hollywood


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de