Oha, da hat der Box-Champion wohl nicht richtig aufgepasst! Kurz mal die Deckung aufgegeben und schon war es passiert: Henry Maske (50) wurde in Berlin k.o. geschlagen! Doch zum Glück ist alles nur halb so wild, denn es handelt sich lediglich um das Wachs-Duplikat der Box-Legende, das in Berlin mit schlagenden Argumenten angegriffen wurde.

Eine Familie, die das Wachsfiguren-Kabinett Madame Tussauds besuchte, meinte es mit dem Henry-Double angeblich etwas zu gut, wie Bild berichtet. Um richtig coole Fotos mit der Box-Legende schießen zu können, liegen neben Henry Maskes Figur Boxhandschuhe und ein Bademantel. Das coole Posing mit seinem Idol nahm dann offenbar eines der drei Familienmitglieder etwas zu ernst und boxte richtig fest zu. Es fragt sich nur, was die Gründe für die heftigen Haken waren. Auch wenn der entstandene Schaden gegebenenfalls ärgerlich ist, nimmt es Henry jedenfalls mit Humor: "Auch ich wankte während manchem Kampf, saß sogar mal auf dem Hosenboden, bin aber immer wieder aufgestanden. Bald steht auch die Kopie wieder." Er sieht das also ganz entspannt, schließlich weiß er ja, dass sich der Box-Fan einen schwachen Gegner ausgesucht hat - denn Henrys echte Fäuste sind bekanntermaßen nicht aus Wachs!

Offenbar ermittelt die Polizei bereits in diesem Fall und hat ein Foto sowie Aufnahmen der Überwachungskamera vorliegen. Doch auf Anfrage von Promiflash wollte das berühmte Wachsfiguren-Haus den Vorfall nicht kommentieren und so bleibt nur zu hoffen, dass Henrys Fans ihr Idol bald wieder in Berlin bewundern können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de