Mit ihrem empörten Tweet gegen den US-Sender CBS rückte Rihanna (26) das Thema häusliche Gewalt wieder ins Blickfeld des öffentlichen Interesses. Auch eine andere Künstlerin hatte in der Vergangenheit böse Erfahrungen in diesem Zusammenhang sammeln müssen: Die "Superstar"-Interpretin Jamelia (33) äußerte sich nun im TV zu dieser schlimmen Zeit in ihrem Leben.

Von ihrem damaligen Freund wurde die Sängerin 2000 regelmäßig geschlagen, wie sie im englischen Fernsehen nun verriet: "Ich war bei 'Top Of The Pops' in der einen Minute und in der nächsten ging ich nach Hause und wurde ins Gesicht geschlagen." Erst mit der Geburt ihrer Tochter konnte Jamelia aus dieser untragbaren Situation ausbrechen. Lange Zeit fiel es ihr schwer, über die Ereignisse zu sprechen. Mittlerweile bereut sie es, so lange geschwiegen zu haben, denn ihre seelischen Wunden sind trotz all der Jahre noch nicht vollständig verheilt: "Die Sache mit häuslicher Gewalt ist die, dass man nie vollständig darüber hinwegkommt. Man kann sich damit arrangieren und es vergeben, aber die Narben werden für immer bleiben."

Doch seitdem hat Jamelia den Mut gefunden, ihre Geschichte in der Öffentlichkeit zu erzählen - auch, um anderen in ähnlicher Situation das Gefühl zu geben, dass sie nicht alleine sind.

JameliaGetty Images
Jamelia
JameliaGetty Images
Jamelia
JameliaGetty Images
Jamelia


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de