16 Bundesländer, 16 Acts, die beim diesjährigen Bundesvision Song Contest bereits zum zehnten Mal gegeneinander antraten und um die Gunst des Publikums und den Sieg buhlten. Die Auftritte für sich waren allesamt sehenswert - und auch die Einspieler hatten zum Jubiläum frischen Wind eingehaucht bekommen! Statt des altgewohnten Konzepts jammte Moderator Stefan Raab (47) mit den jeweiligen Künstlern und Bands - kam das an?

Normalerweise war es so, dass einem 16 Mal in Folge "das wohl schönste Bundesland" vorgestellt wurde, indem einige Sehenswürdigkeiten der jeweilen Landeshauptstädte genannt wurden und die jeweiligen Vertreter ein wenig über ihre Heimat plaudern durften. Dabei wurden Fragen beantwortet à la "Der tollste Ort hier ist..." Dieses Jahr dann die Neuerung, die durchaus humorvoll und unterhaltsam daherkam! Kein Wunder, immerhin interpretierte Stefan einige alte Gassenhauer mit seinen Gästen neu, steckte ihnen etwaige Kinderinstrumente in die Hände und alberte auch sonst fröhlich mit den Musikerinnen und Musikern.

Nun die Frage an euch: Haben euch diese neu konzipierten Einspieler gefallen oder war es vergeudete Liebesmüh? Stimmt mit ab!

Marteria und Casper bei der Verleihung der 1Live Krone 2018Getty Images
Marteria und Casper bei der Verleihung der 1Live Krone 2018
Andreas Bourani und Samu Haber bei "The Voice of Germany" 2016Clemens Bilan / Getty Images
Andreas Bourani und Samu Haber bei "The Voice of Germany" 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de