Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen der Hochzeit von George Clooney (53) und seiner Amal Alamuddin (36). Ganz romantisch versprachen sie sich im prachtvollen Aman Canal Grande Venice die ewige Liebe und sagten vor knapp 100 Gästen "Ja" zueinander. Nun erklärt der stolze Bräutigam, wieso sie sich für die italienische Stadt entschieden haben.

Dass die Hochzeitsgesellschaft schon vor den Zeremonien feierte, könnt ihr euch in folgender "Coffee Break"-Ausgabe anschauen:

Im Interview mit People verriet der Schauspieler, warum die beiden in der italienischen Stadt heiraten wollten. Seiner Meinung nach sei Venedig nämlich "die romantischte Stadt der Welt" und es wäre kein anderer Ort infrage gekommen. "Wir haben uns in Italien kennengelernt. Wir haben hier ein Zuhause. Wir wussten, dass es der Ort ist, an dem wir heiraten", so der Beau.

Während die Braut in einem weißen Traum von Oscar de la Renta (82) neben ihren Mann trat, entschied sich George für einen Armani-Anzug. Den Designer hatte das Paar zu seiner Feier sogar eingeladen."Es ist mir eine Freude und eine Ehre, ihm für diesen Anlass einen Anzug zu machen. In ihm spielt er die wohl wichtigste Rolle: die des Bräutigams", so Giorgio Armani (80).

[Folge nicht gefunden]
Amal und George Clooney bei ihrer HochzeitFacebook / People Magazine
Amal und George Clooney bei ihrer Hochzeit
Amal Alamuddin und George Clooney während in Hochzeit in VenedigPIERRE TEYSSOT/AFP/Getty Images
Amal Alamuddin und George Clooney während in Hochzeit in Venedig
George Clooney und Amal AlamuddinGetty Images
George Clooney und Amal Alamuddin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de