Hape Kerkeling (49) zählt zu den beliebtesten Moderatoren im deutschen Fernsehen. Stets ist er gut drauf, hat jede Menge Humor und ist für jeden Spaß zu haben. Doch nicht alle Zeiten in seinem Leben waren lustig. In seiner Biografie erfährt man nun ein trauriges Detail aus der Kindheit des Entertainers.

Gegenüber Stern erzählte er schon vorab, wie traumatisch der Selbstmord seiner Mutter war. "Sie war schwer depressiv, und das Leben wurde im wahrsten Sinne des Wortes sinnlos für sie", sagte Hape. Sinnlos deshalb, weil sie nach einer fehlerhaften Operation den Sinn für Geschmack und Geruch verloren hatte. "Es hat dann knapp ein Jahr gedauert, bis sie sich dazu entschlossen hat, sich das Leben zu nehmen", führte er aus. Das tat sie mithilfe einer Überdosis Schlaftabletten. Der heute 49-Jährige war damals gerade einmal acht Jahre alt.

Wie Hape Kerkeling, der den Selbstmord seiner Mutter sogar miterleben musste, das verarbeitet hat, ist in seinem Buch "Der Junge muss an die frische Luft" nachzulesen, das am Montag erscheint.

Hape Kerkeling 2011 bei der Goldenen Kamera
Getty Images
Hape Kerkeling 2011 bei der Goldenen Kamera
Hape Kerkeling, Entertainer und Komiker
Getty Images
Hape Kerkeling, Entertainer und Komiker
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi im Juni 2018 bei "Let's Dance"
Getty Images
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi im Juni 2018 bei "Let's Dance"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de