Eigentlich ist Ross Antony (40) eine echte Frohnatur. Gründe zum Strahlen hat der Entertainer ja zur Genüge: In Kürze erscheint sein neues Album "Goldene Pferde" und auch die Kindesadoption gemeinsam mit seinem Mann Paul Reeves (40) ging im Mai endlich über die Bühne. Doch wo die Sonne scheint, da gibt es bekanntlich auch Schatten - so auch bei Ross Antony. Dem Vater des Sängers geht es bedauerlicherweise gar nicht gut.

Ross AntonyFacebook/Ross Antony
Ross Antony

"Im Moment ist es natürlich ein bisschen schwierig. Man sieht immer nur diese lustige Seite von mir, wie ich im Fernsehen rüberkomme. Im Privatleben ist es aber leider etwas anders", gesteht der 40-Jährige im Interview mit Promiflash. Nicht nur, dass sein lieber Hund vor Kurzem das Zeitliche gesegnet hat, seinem Vater Denis Catterall (74) geht es gesundheitlich gar nicht gut. "Mein Papa leidet unter Parkinson. Er kommt eigentlich gut zurecht mit der Krankheit, aber meine Mutter leidet sehr darunter. Sie will keine Hilfe haben, aber es ist eine große Belastung." Auf Unterstützung seiner Schwester hofft der ehemalige Bro'Sis-Sänger vergebens, deshalb überlegen er und Paul, seine Eltern zu sich zu holen.

Ross Antony und Paul ReevesFacebook / Ross Antony
Ross Antony und Paul Reeves

Nicht nur für seine Familie tut der Sänger alles, auch seine Fans unterstützt er, wo er kann. Und er selbst? Ja, er kann immer auf seinen Gatten bauen. "Ich liebe meinen Mann wirklich über alles. Wir verstehen uns super, auch noch nach so vielen Jahren!"

Ross AntonyPatrick Hoffmann/WENN.com
Ross Antony


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de