So manch einer hat bei RTL oder einem ähnlich großen Fernsehsender seinen Karriere-Start hingelegt, eine Zeit lang in dem Haibecken überlebt und anschließend den Wechsel zu einem anderen Sender unternommen oder gar die Karriere eingestellt. Dieses Schicksal hat jetzt auch Jan Böhmermann (33) ereilt. Der Komiker hatte das Glück, für kurze Zeit mit seiner Show "Was wäre wenn?" auf RTL zu laufen. Doch bereits nach drei Folgen wurde das Format abgesetzt. Ein Grund, sich zu verkriechen und zu trauern? Für Böhmermann nicht. Der Moderator nimmt es vielmehr mit Humor und nutzt die Niederlage sogar für ein musikalisches Projekt.

"Ich bin zu dumm für RTL", grölt Jan Böhmermann immer wieder im Refrain, in den Strophen erklärt der 33-Jährige, warum es mit der eigenen Sendung auf dem Privatsender nicht auf Dauer geklappt hat. Und die Antwort ist ganz einfach: Es lag an ihm, zumindest behauptet das Böhmermann selbst in dem Song. Besonders amüsant. Weitere ehemalige RTL-Stars wie Hans Meiser (68) oder Paul Janke (33) wirkten in dem Video für den bissigen Song mit und verleihen der herrlich ironischen Aussage gleich noch mehr Ausdruck.

Schaut euch das lustige Werk doch mal gleich hier an!

Jan Böhmermann in Berlin
Getty Images
Jan Böhmermann in Berlin
Satiriker Jan Böhmermann
Getty Images
Satiriker Jan Böhmermann
Jan Böhmermann, Fernsehmoderator
Getty Images
Jan Böhmermann, Fernsehmoderator


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de