Obwohl Stephen Collins (67) aufgrund einer fehlenden Anklage wohl nicht wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch an mehreren Kindern vor Gericht gestellt werden wird, bekam er die Konsequenzen des Skandals um seine Person auf beruflicher Ebene unmittelbar zu spüren. Denn nur zwei Stunden, nachdem die Tonbandaufnahmen mit dem vermeintlichen Geständnis des Schauspielers veröffentlicht worden waren, wurde dieser von seinem aktuellen Film gefeuert!

Stephen Collins
Getty Images
Stephen Collins

Stephen Collins konnte eine Rolle in dem Hollywood-Streifen "Ted 2" ergattern, doch nachdem die Tonbandaufnahme, die während einer Therapiesitzung von Collins und seiner damaligen Frau Faye Grant (57) entstand, veröffentlicht wurde, dauerte es nicht länger als 120 Minuten, bis der 58-Jährige den Part wieder los war. Wie TMZ berichtet, hat er deshalb jetzt, im Rahmen seines laufenden Scheidungsverfahrens, offiziell beantragt, den monatlichen Unterhalt von geforderten 13.000 Dollar zu streichen, da er derzeit nicht arbeiten könne. Allein durch den Verlust des Engagements für "Ted 2" verliert der "Eine himmlische Familie"-Star Einkommen von 75.000 Dollar. Durch das Tonband-Geständnis und die Konsequenzen, die daraus folgten, erwarte Stephen Collins nicht, in diesem Jahr noch weitere Jobangebote zu bekommen.

Apega/WENN.com

Er selbst fordert eine Strafe für seine Ex-Frau, deren geheime Aufnahme er als ungesetzlich erachtet.

WENN