Im vergangenen Jahr trat Johannes Oerding noch beim BuViSoCo für Hamburg an und belegte dort einen guten zweiten Platz knapp hinter Sieger und Kumpel Bosse. Jetzt soll es bald wieder etwas Neues von dem deutschen Sänger auf die Ohren geben. Doch der Ort, an dem er seine Platten macht, ist doch eher ungewöhnlich.

Johannes Oerding
Getty Images
Johannes Oerding

Ende Januar erscheint mit "Alles brennt" das neue Album des 32-Jährigen. Ein Ritual, wie er seine Songs schreibt und aufnimmt, hat er sich im Laufe seiner Karriere sogar auch schon geschaffen, wie er im Promiflash-Interview verriet: "Das Lustige ist, ich habe die letzten beiden Alben in einem Hotelzimmer geschrieben und auch aufgenommen. Das scheint so ein bisschen Ritual zu werden." Einen Hit in einem Hotelzimmer zu schreiben könnte man sich als Laie sicherlich noch vorstellen, diesen dort aber auch aufzunehmen erscheint den meisten Fans dann allerdings sicherlich etwas schwieriger.

WENN

Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis die neue Scheibe von Johannes Oerding in den Läden steht. Wenn ihr euch die Wartezeit bis dahin etwas überbrücken wollt, dann könnt ihr euch in dieser "Coffee Break"-Episode ansehen, was der Musiker noch alles zum Thema gesagt:

Ben Wolf