Kai Noll (50) ist Rufus Sturm. Punkt. Könnte man meinen. Echte Fans wissen aber längst, dass der Schauspieler auch fernab des Unter uns-Sets so seine Qualitäten hat. Seit seiner Jugend ist die Musik sein großes Hobby. Im Jahr 2012 veröffentlichte er sein Album "Gemeingefährlich". Doch nicht immer sang der 50-Jährige auf Deutsch. Nein, es gibt da auch eine weiter zurückliegende musikalische Vergangenheit, die Kai, nun ja zu Recht, ein wenig peinlich ist.

RTL / Gregorowius

Im Interview mit RTL verrät er nämlich: "Mein größter musikalischer Fauxpas: 1986/87 habe ich unter dem Künstlernamen Kai Morgan zwei Italo-Disco-Singles auf den Markt gebracht. Ich fand es geil und sie wurden ganz okay verkauft. Heute hätte ich dafür Gold bekommen, damals hat die Plattenfirma überlegt, ob wir überhaupt weitermachen. Da ich aber eher Rockmusiker bin, bin ich heute sehr froh, dass meine musikalische Karriere in eine andere Richtung ging. Der eigentliche Fauxpas daran waren die Plattencover und wie ich darauf aussah." Ja, dem kann mal leider nur zustimmen. Aber wer hat denn schon so gar keine Jugendsünden, an die er sich heute nur noch mit Grauen zurückerinnert.

RTL/ Stefan Behrens

Den Augen- UND Ohrenschmaus könnt ihr euch hier zu Gemüte führen:

Kai Noll
RTL / Oliver Wand
Kai Noll