Neben der allgemeinen Kritik an Moderator Markus Lanz (45) waren es wohl vor allem die sinkenden Quoten, die das Aus von Wetten, dass..? im ZDF besiegelten. Zur allerletzten Ausgabe des einstigen Show-Giganten wurden noch einmal deutlich bessere Werte erzielt: Mehr als neun Millionen Zuschauer wollten live dabei sein, wenn Markus Lanz dem Urgestein der deutschen Fernsehgeschichte den Gnadenstoß geben würde.

Samuel Koch, Till Schweiger und Markus Lanz
Getty Images
Samuel Koch, Till Schweiger und Markus Lanz

Mit insgesamt 9,27 Millionen Zuschauern erreichte man so viele Menschen wie seit zwei Jahren nicht mehr - das geht aus den Zahlen der AGF/GfK Fernsehforschung hervor, die DWDL nun präsentierte. Nur mit den beiden ersten Sendungen unter Markus Lanz erzielte man bessere Quoten: Über 13 Millionen Zuschauer saßen zum Einstand des vierten "Wetten, dass..?"-Moderators vor den heimischen Fernsehbildschirmen. Von den Quoten eines Thomas Gottschalks (64) war man weit entfernt: Als dieser die Show ein letztes Mal moderierte, schalteten ganze 15 Millionen Zuschauer ein!

Thomas Gottschalk und Cameron Diaz
Thomas Faehnrich/WENN.com
Thomas Gottschalk und Cameron Diaz

Dennoch darf das ZDF mit den Quoten der allerletzten "Wetten, dass..?"-Sendung wohl mehr als zufrieden sein, immerhin erreichte man damit noch einmal einen Markanteil von stolzen 32,5 Prozent und schlug in der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen sogar Das Supertalent. Besonders erfolgreich war man indes beim noch jüngeren Publikum: Bei den Zuschauern zwischen drei und 13 Jahren war der Marktanteil mit 38,6 Prozent am höchsten! Auch bei den 20- bis 29-Jährigen war der Marktanteil mit durchschnittlich 33,0 Prozent nicht weniger erfreulich.

Markus Lanz
Getty Images
Markus Lanz

Damit konnte jene Sendung, die über drei Jahrzehnte lang ein fester Bestandteil im deutschen Fernsehprogramm war, noch einmal andeuten, welche Massen sie doch einst bewegen konnte.