Als Thor steht er im Mittelpunkt gefährlicher Action-Szenen, in "Rush" trotzte er als Rennfahrer der Gefahr, in "Red Dawn" kämpfte er als Soldat um sein Leben und in "Snow White and the Huntsman" wirbelte er als Jäger Axt und Schwert. Dennoch erlebte Chris Hemsworth (31) seinen schlimmsten Unfall abseits vom Filmset - und zwar als Kind.

Wie er gegenüber GQ erzählte, war er auch noch selbst schuld. Chris verletzte sich in jungen Jahren selbst böse mit einem Messer. Und das nicht mit einem einfachen Küchenwerkzeug, sondern einem Exemplar, das er eigens in einem Laden gekauft hatte. Noch heute wundert er sich, dass er es als Jugendlicher so einfach erstehen konnte. "Ich erinnere mich daran, dass der Verkäufer mich fragte: 'Wofür brauchst du es?' Ich antwortete: 'Zum Fischen?' Und das war schon die Sicherheitsprüfung." So einfach gelangte Chris in seiner australischen Heimat also an das Gerät des Unheils. Denn als er seinen Plan umsetzte, kam es zu dem unerfreulichen Messer-Unfall: "Ich bin schnorcheln gegangen. Ich dachte, ich hätte einen Fisch aufgespießt, aber es war meine Hand. Ich erinnere mich immer noch lebhaft daran, wie sich das anfühlte. Es war alarmierend schlimm, aber ich dachte nur: Oh, wow, da ist mir etwas Dummes passiert."

Bleibende Schäden trug der amtierende "Sexiest Man Alive" glücklicherweise nicht davon, aber seine Vorliebe für Messer wird er wahrscheinlich auch abgelegt haben. Immerhin hat er jetzt immer eine tapfere Story zu erzählen.

Chris Hemswoth und Elsa Pataky
Getty Images
Chris Hemswoth und Elsa Pataky
Elsa Pataky und Chris Hemsworth
Getty Images
Elsa Pataky und Chris Hemsworth
Liam, Luke und Chris Hemsworth bei der Oscar-Party von Vanity Fair, März 2014
Getty Images
Liam, Luke und Chris Hemsworth bei der Oscar-Party von Vanity Fair, März 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de