Knapp ein Jahr nach Michael Schumachers (45) verhängnisvollem Ski-Unfall gibt es immer noch keine konkrete Aussage zu seinem Gesundheitszustand. Zwar mache der Formel-1-Rekordchamp Fortschritte in der Genesung, wie seine Managerin Sabine Kehm (50) vor wenigen Wochen mitteilte, doch Weiteres ist nicht bekannt. Millionen Fans auf der Welt drücken dem Rennfahrer bei seinem schwersten Kampf die Daumen - und auch seine Sponsoren sind dem Ex-Weltmeister treu geblieben.

"Unser Konzept war immer eine Zusammenarbeit auf partnerschaftlicher, freundschaftlicher und persönlicher Basis", erzählt Kehm im Interview mit der Bild. Eine Strategie, die sich nun bezahlt macht: "Diese Verbundenheit bewährt sich jetzt. Nach wie vor bestehen fast alle Partnerschaften.“ Auch die Sponsoren sehen keinen Grund, Schumi den Rücken zukehren - im Gegenteil: "Es ist für uns selbstverständlich, dass man auch in schlechten Zeiten zusammensteht", sagt Geschäftsführer Robert Peil vom Schumi-Sponsor DVAG. Daher hätte man nie darüber nachgedacht, die Partnerschaft zu beenden.

Am 29. Dezember jährt sich Michael Schumachers Ski-Unfall zum ersten Mal. Die weltweite Anteilnahme von allen Seiten ist dabei weiterhin überwältigend.

Sebastian Vettel und Michael SchumacherOrnchai Kittiwongsakul/AFP/Getty Images
Sebastian Vettel und Michael Schumacher
Michael Schumacher bei der Verkündung seines Karriere-EndesMark Thompson/Getty Images
Michael Schumacher bei der Verkündung seines Karriere-Endes
Michael Schumacher mit seinem "Mercedes"-TeamYasuyoshi Chiba/AFP/Getty Images
Michael Schumacher mit seinem "Mercedes"-Team


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de