Eigentlich ist Kaley Cuoco (29) für ihre lockere und fröhliche Art bekannt. Doch jetzt musste die Schauspielerin einiges an Kritik entgegennehmen. In einem Artikel in Redbook hatte sie über sich gesagt, sie sei kein "feministisches Mädchen, dass Gleichheit fordere." Einzig weil ihr "bis jetzt noch nie geschlechtliche Ungerechtigkeit begegnet sei". Viele Frauen fühlten sich von diesen Worten angegriffen, jetzt reagierte Kaley und entschuldigte sich für ein mögliches Missverständnis.

Kaley Cuoco
David Edwards/DailyCeleb/MediaPunch/ Bullspress
Kaley Cuoco

"In meinem Artikel in Redbook haben sich einige Leute durch meine Kommentare zum Thema Feminismus angegriffen gefühlt - falls irgendeiner von euch in dem gleichen Business ist wie ich, dann wisst ihr, wie sehr Wörter aus dem Kontext gezogen werden können. Ich bin unglaublich gesegnet und dankbar, dass starke Frauen diesen Weg für meinen Erfolg geebnet haben. Ich entschuldige mich dafür, falls ich jemanden angegriffen habe. Jeder der mich wirklich kennt, kennt mein Herz und weiß, was ich wirklich meinte", lautete ihr ausführliches Statement bei Instagram. Klingt ganz so, als hätte sich die Schauspielerin mit den Vorwürfen sehr konkret auseinandergesetzt.

Kaley Cuoco
REELPIX/Splash News
Kaley Cuoco

Ihr seid Fans von Kaley? Dann testet hier euer Wissen!

Kaley Cuoco
FayesVision/WENN.com
Kaley Cuoco