Die Schwestern Xhenet und Tereza Zeneli waren wohl nicht nur für so manchen DSDS-Zuschauer ein Graus, auch bei Jurorin Mandy Capristo (24) sorgten die beiden für schlechte Stimmung. Sogar die Tränen kamen der Sängerin, weil sie so übel beleidigt wurde.

RTL / Willi Weber

Das blonde Duo versprach schon vorab interessant zu werden, so kündigten sie vor dem Vorsingen an: "Wir lassen uns nicht wirklich alles gefallen. Man sollte aufpassen, was man sagt." Das konnte die Jury aber nicht wissen und nach einem schlechten Auftritt warf Dieter Bohlen (60) die Schwestern kurzerhand raus. Die harmoniebedürftige Mandy wollte die Situation im Anschluss klären, bekam dann aber die ganze Wut ab: "Ich bin dann im Namen der Jury noch mal raus – und wollte das klären und schlichten und dann: PENG!", erzählte sie gegenüber RTL. Warum sie dann sogar nach der Beleidigung weinte, erklärte sie danach: "Mir sind jetzt nicht die Tränen gekommen, weil ich enttäuscht war, was sie zu mir gesagt hat - das ist mir wurscht. Es war einfach ein Schock-Moment. Ich glaube, das ist wie - ich hatte noch nie eine Schlägerei - aber wenn man eine Schlägerei hat, und der erste Mann einem so richtig ins Gesicht schlägt und man einfach nur im Schock ist."

Mandy Capristo
RTL / Stefan Gregorowius
Mandy Capristo

Damit haben sich die beiden angeblichen Gesangstalente dann nicht nur bei den Juroren absolut ins Aus geschossen.

Mandy Capristo
Getty Images
Mandy Capristo

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de