Aktuell bereisen Beyoncé (33) und Jay-Z (45) mit ihrer kleinen Blue Ivy (3) Asien und halten ihre Fans dabei durch zahlreiche Schnappschüsse stets informiert. Ein bestimmtes Foto löst nun aber heftige Kritik aus.

Beyonce
Instagram/beyonce
Beyonce

Auf den ersten Blick ist auf dem Bild, das jetzt bei Instagram auftaucht, nichts Schlimmes zu erkennen: Gemeinsam mit ihrer Tochter posieren Beyoncé und Jay-Z mit einem Tiger-Baby, das gerade gefüttert wird. Ein Wildlife-Experte sieht darin aber einige Dinge, die zu kritisieren sind. Dr. Jan Schmidt-Burbach setzt sich in Thailand für den Schutz von Tieren ein und sagt dazu: "Ein Tiger ist kein Spielzeug. Ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden sollte nicht für ein Foto geopfert werden. Wenn man hinter die Fassade blicken würde, würde man merken, dass Urlaubsfotos wie diese, eine Industrie unterstützen, die auf Grausamkeit an Tieren beruht. Viele Touristen fügen unzähligen Wildtieren unwissend viel Leid an. Sie verstehen einfach nicht, dass ihr 'einmaliges Foto' den Tieren ein Leben voller Elend beschert."

Beyonce
Getty Images
Beyonce

Es soll so sein, dass Tiger, die für Fotos wie diese herhalten müssen, in winzigen Käfigen gehalten oder über längere Zeiträume an den Boden gekettet werden. Auch werden die Tiger-Babys kurz nach der Geburt von der Mutter getrennt, damit sie von den Touristen aus der Flasche gefüttert werden können.

Beyoncé Knowles und Jay-Z
INFphoto.com
Beyoncé Knowles und Jay-Z