Endet das Dschungelcamp in diesem Jahr in einer Unwetter-Katastrophe? Regelmäßig kommt es im australischen Busch zu extremen Regenfällen, davon bleiben auch die deutschen Stars nicht verschont. In den letzten Jahren stand das Fortbestehen des Camps deshalb schon des Öfteren auf der Kippe, und auch in diesem Jahr - genauer gesagt kommendes Wochenende - drohen Wassermassen, die das Camp fluten könnten. Stellt sich die Frage, was der Sender unternimmt, sollte es tatsächlich dazu kommen.

RTL

Promiflash hat bei RTL nachgefragt und vom zuständigen Leitenden Redakteur Claus Richter erfahren, wie es wirklich um das Dschungelcamp und die Unwetter-Warnung steht: "Es sollen zwar Regenfälle kommen, aber so dramatisch wie 2012 wird es hoffentlich nicht. Für die Camper wird es sicher ungemütlich. Aber die Produktion bleibt entspannt. Selbstverständlich treffen wir Vorkehrungen, damit das Camp nicht komplett weggespült wird. Bisher hat sich das Wetter aber immer wieder beruhigt." Doch was, wenn es doch zu dem Fall kommen sollte, dass die Camper in Gefahr sind? "Theoretisch könnte man das Camp evakuieren, wenn es sein muss. Aber das ist wirklich der Worst Case. Die Sicherheit der Kandidaten geht auf jeden Fall immer vor."

RTL

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de

Tanja Tischewitsch, Patricia Blanco, Walter Freiwald und Rolf Scheider
RTL
Tanja Tischewitsch, Patricia Blanco, Walter Freiwald und Rolf Scheider