Johnny Depp (51) mag zwar vom Erfolg und Ruhm geküsst worden sein, aber ein Mensch, der sich gerne dem damit einhergehenden Druck beugt, ist er wirklich nicht. Und das sagt der Gute meistens auch recht offen. Genauso unumwunden tat er jetzt kund, welche Kolleginnen und Kollegen aus dem Schauspiel-Geschäft er unerträglich findet, nämlich alle, die meinen, sie müssten nebenbei eine Musikkarriere starten. Im Klartext sagte Johnny diesbezüglich sogar: "Diese ganze Idee ist einfach ekelhaft, davon wurde mir schon immer schlecht!" Autsch!

Johnny Depp
WENN
Johnny Depp

Ironisch ist es dabei eigentlich, dass auch Johnny selbst durchaus zu jener Sorte Darsteller gehört, die gerne einmal auf der Bühne mit Oasis oder Marilyn Manson (46) abrocken. Aber diesen Widerspruch wusste der exzentrische Star laut Sydney Morning Herald leicht aufzulösen: "Auch ich hatte schon das Glück, an Alben von Freunden mitzuwirken. Musik ist Teil meines Lebens. Aber es wird niemals eine 'Johnny Depp Band' geben. Das wird niemals passieren!"

Johnny Depp
Splash News
Johnny Depp

So stößt es Johnny offensichtlich vor allem sauer auf, dass manche ihren Erfolg, den sie auf der Leinwand hätten, schlichtweg weiter ausdehnen wollten, wobei es dann gar nicht mehr um die Songs und die Kunst an sich gehe: "Ich hasse es, wenn Leute denken: 'Kommt und seht mich Gitarre spielen, weil ihr mich auch schon in zwölf Filmen gesehen habt.' So sollte es nicht sein. Die Leute sollten Musik hören, weil sie Interesse an der Musik haben."

Johnny Depp
WENN
Johnny Depp

Was ihr über Johnny wisst, könnt ihr in folgendem Quiz unter Beweis stellen: