Ja, die Pechsträhne bei den Dschungelprüfungen geht weiter und macht scheinbar auch vor Rebecca Siemoneit-Barum (37) keinen Halt. Diesmal haben die Kandidaten die rothaarige Lindenstraße-Darstellerin gewählt, um für alle ein paar ordentliche Essens-Portionen zu erkämpfen. Doch Rebecca scheitert, wie zuvor schon ihre Mitcamper.

Rebecca Siemoneit-Barum
RTL
Rebecca Siemoneit-Barum

Erst ist Rebecca noch hoch motiviert, setzt sich sogar acht Sterne als Ziel. Doch schon gleich zu Beginn der Prüfung zeigt sich, wie groß der Ehrgeiz von Rebecca scheinbar wirklich ist. Die Tierchen, die sich hinter den Bildern befinden, stellen für die Schauspielerin zwar kein Problem da, dafür dreht sie mit ihrem Mund zu langsam an den Sternen. Als es ihr einfach nicht gelingt und sie schließlich nur einen Stern ergattert, gibt sie vorzeitig auf. Fliegen, Skorpione und Ameisen sind Rebecca zu viel, die Sterne sind ihr plötzlich egal: "Jetzt ist auch egal. Ich wollte alle Sterne holen. Wie viele ich jetzt hole, ist komplett pillepalle!", zetert sie. Doch schon kurze Zeit später bereut sie, nicht mehr gegeben zu haben und weint über ihre magere Ausbeute: "Ein Stern! Richtig peinlich ist das. Das geht gar nicht!" Ja, hätte Rebecca wenigstens nicht vorher aufgegeben, wäre das Ergebnis vielleicht wirklich besser ausgefallen.

Rebecca Siemoneit-Barum
RTL/Stefan Menne
Rebecca Siemoneit-Barum

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.

Rebecca Siemoneit-Barum
RTL/Stefan Menne
Rebecca Siemoneit-Barum