Modelschönheit Molly Sims (41) ist gerade zum zweiten Mal schwanger und fiebert der Geburt ihres kleinen Mädchens schon eifrig entgegen. Zwar hat die Blondine schon Erfahrung mit dem Mamawerden, doch bei dieser Geburt kommen auf sie so manche Neuerungen zu. Denn wie Molly jetzt verriet, plant sie, ihre Tochter auf natürlichem Wege auf die Welt zu bringen, nachdem ihr erstes Kind per Kaiserschnitt geholt wurde.

Molly Sims
AKM-GSI / Splash News
Molly Sims

Im Interview mit der Zeitschrift People erklärte sie, warum dieser Eingriff bei Sohnemann Brooks (2) seinerzeit überhaupt nötig war: "Mit Brooksie war es eine schwierige Schwangerschaft. Der Arzt hat mich während der gesamten Zeit begleitet und dazu geraten, einen geplanten Kaiserschnitt durchzuführen. Das war für mich sehr enttäuschend, aber leider auch notwendig." Mit dem häufigen Phänomen, dass sich Stars für eine frühzeitige Geburt entscheiden, damit die Kugel nicht zu groß wird und die Figur zerstört, hatte Mollys Kaiserschnitt also nichts zu tun.

Molly Sims
Instagram/mollysims
Molly Sims

Deshalb hofft sie für ihr zweites Kind auch auf mehr Glück: "Dieses Mal habe ich ganz andere Voraussetzungen, eine vaginale Geburt ist deshalb nicht ausgeschlossen." Im Mai soll der Nachwuchs das Licht der Welt erblicken. Bleibt zu hoffen, dass bis dahin alles ohne Komplikationen verläuft und Molly ihren Plan einer natürlichen Geburt in die Tat umsetzen kann.

Molly Sims und Scott Stuber
WENN
Molly Sims und Scott Stuber