Zwei Abende hintereinander musste sich Tanja Tischewitsch (24) im Dschungelcamp am Morgen der Auszugsverkündung mit einem "Vielleicht" abfinden. Am dritten Tag hat sich die gar nicht so dumme TV-Brünette gedacht: Jetzt gebe ich Gas. Und wie bekommt man wohl die ungeteilte Aufmerksamkeit? Natürlich mit Brüsten...

Tanja Tischewitsch und Walter Freiwald
RTL
Tanja Tischewitsch und Walter Freiwald

Tanja setzte das ein, was ihr von der Natur gegeben wurde und lieferte eine wahre Busenschau ab. Immer wieder drückte sie ihre schlagenden Argumente hoch und jammerte, dass diese ja viel kleiner geworden seien. Selbst Rolf Scheider (58) musste mal nachfühlen, ob denn da noch alles dran sei. Das wenige Essen soll angeblich Schuld am Busendesaster sein. Ihre Brüste nennt Tanja übrigens Bacon und das hat einen guten Grund, wie die hübsche Ex-DSDS-Kandidatin verrät: "Und weißt du warum ich sie Bacon nenne? Weil jeder Speck liebt! Glaub mir, jeder Mann liebt Speck!" Wer kann heißem Bacon auch schon widerstehen, dachte sich wohl auch Tanja und zog bei der Bitte um Zuschaueranrufe dann noch einmal alle Register.

Tanja Tischewitsch
RTL
Tanja Tischewitsch

Ihre Telefonnummer hauchte sie nämlich anmutend an eine Sexhotline, mit einem kecken Augenzwinkern hier und einem aufregenden Hüftschwung da, in die Kamera. Damit kann ein Wut-Walter einfach nicht mithalten. Ob Tanja ihrem Busch-Buddy damit wohl die Show gestohlen und zu seinem Dschungel-Auszug beigetragen hat?

Tanja Tischewitsch
RTL / Stefan Menne
Tanja Tischewitsch

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.