Im vergangenen Jahr hatte Bobbi Kristina (21) überglücklich bekanntgegeben, dass sie ihren Freund Nick Gordon, mit dem sie gemeinsam aufgewachsen ist, geheiratet hat. Allem Anschein nach scheint diese Information aber nicht korrekt zu sein. Ein neues Statement ihrer Familie bringt etwas Licht ins Dunkel.

Bobbi Kristina
Getty Images
Bobbi Kristina

"Wir untersuchen noch immer die Umstände, die dazu geführt haben, dass Bobbi Kristina ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Um ältere Berichte richtigzustellen, Bobbi Kristina ist nicht und war nie mit Nick Gordon verheiratet", so die Anwälte der Familie gegenüber Us Weekly. Kann dem jungen Mann deshalb der Zugang zu seiner Freundin von ihren Angehörigen verwehrt werden? Selbst die Polizei ging anfänglich davon aus, dass es sich bei Nick, der seine Bobbi am 31. Januar bewusstlos in der Badewanne fand, um den Ehemann der 21-Jährigen handelte. Doch eine rechtsgültige Trauung soll es nie gegeben haben. Somit hätte er, sollte Bobbi Kristina sterben, keinen Anspruch auf das Vermögen, das sie von ihrer Mutter Whitney Houston (✝48) geerbt hat.

Bobbi Kristina und Nick Gordon
Michael Carpenter/WENN.com
Bobbi Kristina und Nick Gordon

Bobbi Kristina wurde einem Bericht von TMZ zufolge kürzlich in eine Spezialklinik verlegt. In Atlanta kümmern sich nun die besten Neurologen um sie.

Instagram/realbkristinab