Das neue Jahr begann für Sänger und Draufgänger vom Dienst Justin Bieber (20) so mittelmäßig gut, immerhin verletzte er sich den Fuß beim fröhlichen Fußballspiel. Kann eben auch einem Super-Kanadier mal passieren! Doch diese minimale Blessur hatte neben der Pein per se auch noch weitere unangenehme Folgen, wie Justins Anwalt Shawn Holley nun vor Gericht einräumen musste: Aufgrund seines Wehwehchens konnte der Interpret nämlich nicht weiter jene Sozialstunden abarbeiten, die er aufgebrummt bekommen hatte, weil er das Haus seines Nachbarn mit Eiern verzierte. Kurzum: Justin ist zwar in Sachen Anti-Aggressionstraining voll im Plan, aber das mit dem Müll aufsammeln klappt aktuell gar nicht!

Justin Bieber
SIPA/WENN.com
Justin Bieber

Wie TMZ verlautbaren lässt, hätte man sich vonseiten des zuständigen Richters aber sehr einsichtig diesem Malheur gegenüber gezeigt. Kein Wunder, war doch auch der Bieberoni alles in allem sehr kooperativ, so soll er beteuert haben, dass er ein "aufrichtiges Interesse" daran hätte, "mit noch mehr Fleiß" seine Aufgaben zu erfüllen. Zumindest, sobald sein Fuß wieder ganz und gar verheilt ist...

Instagram/justinbieber
Justin Bieber
Instagram/justinbieber
Justin Bieber