Bei Newtopia ist Candy sicherlich der Auffälligste unter den Kandidaten. Das liegt nicht nur an den verfilzten Dreadlocks des Mittvierzigers, sondern auch an seiner sturen Gelassenheit und seiner Einstellung, der neuen Gesellschaftsform des TV-Formats gegenüber. Letztere sorgt nun dafür, dass er sich endgültig von den anderen Pionieren abspalten könnte.

Sat.1

Die Luxuseinkäufe und der Leistungsdruck seiner Mit-Camper gehen ihm nämlich ordentlich gegen den Strich und Anpassung ist ja ohnehin nicht so sein Ding. Statt einer neuen Gesellschaft mit den anderen will er weiter seinen Plan von der neuen Ordnung durchziehen - und das auch gerne allein. "Ich bin gegen die Toilette. Ich bin auch gegen die Melkmaschine und gegen den Ofen. Hier wird jede Menge Luxus angeschafft, den ich nicht brauche. Ich bin am Überlegen, mir draußen eine Hütte zu bauen", erzählt er in der neuesten Folge von "Newtopia", als die anderen über die Installation einer ordentlichen Toilette debattieren.

SAT.1

Da können seine Mitstreiter ihren Ohren kaum trauen, sie glauben nicht, dass der faule Candy es tatsächlich schafft, so autonom zu leben, wie er es sich vorstellt. Denn auch wenn er nichts beitragen will, Essen und Kaffee nimmt er doch immer gerne. Vielleicht wollte er mit dem Gerede um sein eigenes "Newtopia"-Reich, wo er dann auch selbst kochen will, aber auch nur mal wieder für Aufregung sorgen...

SAT.1